Fujitsu und Bosch zeigen wie Blogger Relations richtig gemacht wird

Blogger Relations funktioniert? Auch im B2B-Bereich? Definitiv ja. Das zeigten Daniel Klaus, Senior Manager Digital Marketing bei Fujitsu und Michael Schmidtke, Director Digital & Social Media bei Bosch am 20. Oktober 2014 beim Social Media Club München. 

Blogger Relations bei Fujitsu: Bloggercontent auf der eigenen Plattform präsentieren

Seit 2009 betreibt Fujitsu Blogger Relations aktiv. Einer der Hauptgründe für das Engagement ist, dass laut Studien Kaufentscheidungen zu 60-70% getroffen werden, bevor der Entscheider zum ersten Mal in direkten Kontakt mit der Marke selbst kommt. Die B2B-Zielgruppe von Fujitsu bereitet also einen Großteil der Kaufentscheidung bei Recherchen über Suchmaschinen sowie in Blogs und Communities vor. Aus diesem Grund stellte Fujitsu schon vor einigen Jahren Tech- und Lifestylebloggern Testgeräte zur Verfügung. Die Blogger wurden zudem eingeladen, ihre Erfahrungen auf einer von Fujitsu bereitgestellten Plattform zu publizieren. Blogger Relations bzw. Influencer Relations wie es Fujitsu nennt ist seit 2009 eine kontinuierliche Aktivität, die sukzessive ausgebaut wird. Auf dieser Basis finden regelmässige Projekte, also spezielle Aktionen mit Bloggern statt, die international ausgerollt werden.

Die aktuelle Blogger-Kampagne mit dem Titel „Master your Business“ stellt die Arbeitsweise der Zukunft in den Vordergrund. Um die Blogger zu motivieren setzt Fujitsu unter anderem auf Gamification. Den Bloggern wurden Aufgaben gestellt, für deren Erfüllung Badges vergeben wurde. Zusätzlich gab es weitere Bonus-Badges, zum Beispiel für das Login nach Mitternacht. Durch den Gamification Einsatz konnte Fujitsu nach eigenen Angaben 40% mehr Buzz generieren und die Blogger hatten zusätzlichen Spaß. Die Erfolge misst Fujitsu unter den Aspekten Reach, Engage und Convert mit dem eigens entwickelten KPI Dashboard.

Doch auch über die Projekte hinaus bleibt Fujitsu mit seinen Influencern in ständigem Kontakt, beispielsweise über eine Facebook Gruppe oder über Einladungen zu speziellen Blogger-Veranstaltungen.

Blogger Relations bei Bosch: Vom Blogger-Roundtable zum Hackathon in zwei Jahren

Bosch hat 2012 mit den Blogger Relations angefangen und erstmal klassisch einen Roundtable organisiert, der sehr technisch aufgezogen war. Anfangs noch mit großem Respekt hat Bosch schnell gemerkt, dass Blogger keine Aliens sind – und vice versa. 2013 wollte Bosch Bloggern auf der IAA die neuesten Entwicklungen zu ihrem Connected Car vorstellen. Doch die Blogger kamen nicht von selbst. Also startete Bosch die Kampagne „What would you do?“, Die Idee dahinter: Statistisch verbringt jeder von uns einen Tag im Jahr mit der Suche nach einem Parkplatz. Was würdet Ihr machen, wenn Ihr diesen Tag so verbringen könnten, wie Ihr wollt? Die Ergebnisse und der Erfolg dieser Aktion zeigte, dass Social Media auch für B2B funktioniert.

2014 schließlich startete Bosch die Kampagne Bosch World Experience 2014. Das Ziel dahinter: Auch über Deutschland hinaus bekannt werden, und zwar nicht nur für Kühlschränke. 16 Tage, sechs Stationen, drei Kontinente – das wartete auf die sechs Blogger, die aus über 50.000 Bewerbungen ausgewählt wurden. Dabei wurden auch YouTuber berücksichtigt. Zudem hat Bosch sich bei der Auswahl nicht ausschließlich auf die Top Influencer konzentriert, sondern Leute ausgewählt, die zu ihnen passen und die Lust auf die Aktion hatten.

Ebenfalls 2014, genau an dem Wochenende vor unserer Veranstaltung, hat Bosch einen Hackathon in Berlin organisisert – auf Wunsch der Blogger. Eingeladen waren Entwickler, Designer und Internetnutzer, um gemeinsam Apps für die Bosch-Software mySPIN zu entwickeln.

Als Ergebnis der Kampagnen nennt Schmidtke ganz klar eine Steigerung der Unternehmensreputation sowie die Sichtbarkeit als attraktiver Arbeitgeber. So sind einzelne Blogger mittlerweile bei Bosch fest angestellt.

 

Vielen Dank für einen gelungenen Abend

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Referenten Daniel Klaus und Michael Schmidtke für die spannenden Einblicke, unseren Besuchern für die anregende Diskussion, Locationsponsor Metaio für die Gastfreundschaft sowie Fotograf Raimund Verspohl für die wundervollen Fotos vom Event. Der nächste Social Media Club findet am 1. Dezember 2014 statt.

Weitere Zusammenfassung der Veranstaltung finden Sie auf den folgenden Blogs:

 

Advertisements

Kommentare werden vor Spam mit Akismet geschützt - Informationen dazu siehe Datenschutzerklärung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s