Einladung zum SMCMUC am 23. März: „Social Banking“ mit der GLS Bank, Fidor und ELAXY

Banken gelten nicht gerade als jedermanns Liebling. Das liegt wohl nicht zuletzt daran, dass in der Vergangenheit der Zusammenbruch der Lehmann Brothers, die Finanzkrise oder auch die Ackermann-Affäre das Vertrauen der Kunden in Banken, ja sagen wir mal etwas gebremst haben. Das Handelsblatt schreibt, dass sieben von zehn Befragten heute weniger Vertrauen in die Institute als noch im Jahre 2008 hatten. Wie müssen Banken also heute mit ihren Kunden kommunizieren, wie können sie ihr Vertrauen zurückgewinnen und welche Innovationen müssen sie einführen, um der Digitalisierung und Mobilität unseres Alltags gerecht zu werden?  Stephanie Wißmann von ELAXY wird uns einen kurzen Insider-Bericht aus der Welt der Banken geben und damit aufzeigen, was in dieser Branche eigentlich gerade um- und angestoßen wird.

Als Vorreiter gilt die Fidor-Bank, deren Anfänge im Social Web wir bereits 2010 auf einem SMCMUC-Abend beleuchtet haben und die Dennis Herrmann am 23. März aus heutiger Perspektive noch einmal beleuchten wird. Denn mittlerweile hat sich viel getan. Die GLS Bank möchte „auf Augenhöhe“ mit ihren Kunden kommunizieren und gilt als eine der ersten Banken, die sich mit Facebook, Twitter und einem eigenen Blog sozialen und ökologischen Themen gewidmet haben. Mehrwert statt nur reines Geldinstitut heißt die Devise. Frei nach dem Motto: „Die Angst vor einer Zukunft, die wir fürchten, können wir nur überwinden durch Bilder einer Zukunft, die wir wollen.“

Wir sind gespannt!

Stephanie Wißmann: „Geh mir weg mit Bank – Über Veränderungen, Trends und Innovationen im Banking“

Vor der Finanzkrise war Banker ein angesehener Beruf.  Heute rangiert er in der Beliebtheit noch nach Politikern. Aber was tut sich im Banking und in der Finanzbranche eigentlich fernab der gängigen Börsen-News? Ein kurzer Insiderbericht aus einer Branche im Umbruch über Veränderungen, Entwicklungen, Trends und Innovationen. Von Peer-to-Peer-Lending, Crowdfounding, neue Player über Social Trading bis zum Revival der Genossenschaftsbanken.

_MG_0789

Stephanie Wißmann folgte nicht dem Rat ihrer Eltern und macht etwas Vernünftiges wie eine Banklehre, sondern studierte Sprachen. Nach einer kurzen Station als Wirtschaftsübersetzerin wechselte sie in die Medienbranche und war bei Hubert Burda Media unter anderem als Koordinatorin New Business im Bereich Corporate Publishing tätig. Seit 2008 ist sie Leiterin Marketing/ Geschäftsfeldentwicklung und Portfoliosteuerung bei ELAXY, einem IT-Dienstleister für Banken und Versicherungen. Dort berät sie Finanzinstitute zum Thema Trends, Neuerungen und Strategieausrichtung. Sie ist außerdem Referenten für Innovationsthemen im Finance-Bereich, worin auch der Schwerpunkt ihrer Masterarbeit an der Freien Universität Berlin lag: Innovationskommunikation für Open Innovation.

Johannes Korten: „Bilder einer Zukunft, die wir wollen – Markenführung und Social Media in der GLS Bank.“

„Die Angst vor einer Zukunft, die wir fürchten, können wir nur überwinden durch Bilder einer Zukunft, die wir wollen.“ So lautet ein Zitat eines der Gründerväter der GLS Bank. Die GLS Bank steht seit nunmehr 40 Jahren wie keine andere Bank für echtes Social Banking. Und zwar nicht nur im Sinne von „Social Media“ sondern als echte sozial-ökologische Bank. Sie ist die einzige Bank, die konsequent alle gewerblichen Kredite sowie ihre Eigenanlagen veröffentlicht. Diese immer schon gepflegte Transparenz war es auch, die zu einem frühen Zeitpunkt zur Nutzung Sozialer Medien im Rahmen der Unternehmenskommunikation führte. Johannes Korten geht in seinem Vortrag auf die besonderen, sozialen und ökologischen Markenkernwerte der Bank ein und stellt die Bedeutung einer konsequenten Markenführung insbesondere bei der Nutzung sozialer Medien heraus. Warum sind soziale Medien für die Markenführung einer Social Bank so wichtig? Wie werden Soziale Medien in der GLS Bank genutzt? Wo liegen besondere Herausforderungen insbesondere für Banken?
Foto: Steffen Klein

„Nie wieder Bank“, so lautete der Entschluss, als Johannes Korten 1995 seine Prüfung zum Bankkaufmann erfolgreich bestanden hatte. Nach dem BWL Studium mit den Schwerpunkten Marketing, Wirtschaftsinformatik und Umwelt- und Ressourcenökonomik verschlug es ihn nach Stationen als Unternehmensberater und Marketing-Manager eines Rechenzentrums letztlich doch wieder zu einer Bank, der sozial-ökologischen GLS Bank. Dort verantwortet er seit nunmehr acht Jahren die Themen Markenführung und Online-Kommunikation. Johannes Korten brachte die GLS Bank als erste deutsche Bank in Soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter und etablierte bereits im Jahr 2008 das GLS Bank-Blog.

Dennis Herrman: „Der Like-Zins: Verknüpfung von Social Media und Banking“

Was ist die Fidor Bank und was macht sie besonders? Verknüpfung Banking und Social Media. Wie man Banking mit dem Kunden weiterentwickelt und nicht am Kunden vorbei. Was erwartet den Kunden auf den sozialen Kanälen und warum sind Filialen von gestern?

Wir sind die Bank, die den Begriff Vertrauen lebt und nicht nur für die Werbung nutzt. „Banking mit Freunden“ ist ein anspruchsvoller Slogan. Dabei geht es uns nicht darum, die Bank als „Freund“ darzustellen. Denn das wäre anmaßend. Vielmehr möchten wir die grundlegenden Werte von Freundschaft auf das Thema Finanzen übertragen: Vertrauen, Ehrlichkeit, das Miteinander und die gegenseitige Wertschätzung.

Dennis Herrmann

Dennis Herrmann ist buchstäblich ein Evangelist der Fidor Bank: Der junge Berliner war von Anfang an dabei und hat seit 2010 als einer der ersten Community-User die Fidor Finanz-Community mit gestaltet – angetrieben von dem Wunsch, die Revolution in der Finanzwelt aktiv voran zu treiben, und den Kunden wieder in den Mittelpunkt zu stellen! Aus dieser Passion wurde eine persönliche Erfolgsgeschichte: Im Laufe seiner Karriere hat Dennis Herrmann alle relevante Abteilungen der Fidor Bank kennen gelernt – Community Management, User Experience und Kommunikation  – und vereint dank dieser Expertise das Beste aus allen Welten.  Mittlerweile verantwortet Dennis die globale Social Media Ausrichtung der Fidor Bank sowie die weitere Produkt-Entwicklung der Community.

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit drei interessanten Referenten!

Klaus Eck
Sabine Sikorski
Nina Reddemann
Sonya Schlenk
Anett Gläsel-Maslov

Zeit: Montag, 23. März 2015, 19.00 Uhr 

Ort: Metaio, Hackerbrücke 6 

19:00 Einlass
19:30 Begrüßung Social Media Club München
19:45 Vortrag Stephanie Wißmann, ELAXY
20:15 Vortrag Johannes Korten, GLS Bank
20:45 Vortrag Dennis Herrmann, Fidor Bank
ca. 21:15 Networking
22:30 Ende

Logo Metaio

Wir freuen uns, dass wir erneut bei Metaio (Augmented Reality),  unserem Locationsponsor, eingeladen sind. Metaio finden Sie im ZOB an der Hackerbrücke 6. Der Eingang ist direkt links neben dem Vapiano.

mynewsdesk

Außerdem danken wir unserem Event Sponsor mynewsdesk.com für die Unterstützung!

So meldet Ihr Euch an:

Die Anmeldung findet über Xing statt. Bitte beachtet, dass wir vor Ort einen Unkostenbeitrag von zehn Euro einsammeln (inkl. Freigetränke). Bitte bringt den Betrag möglichst passend mit. Eine Quittung können wir leider nicht ausstellen.

https://www.xing.com/events/einladung-smcmuc-23-marz-social-banking-gls-bank-fidor-elaxy-1535177

Die Teilnehmerzahl ist auf 80 Personen begrenzt, daher bitte verbindlich anmelden! 

Advertisements

Kommentare werden vor Spam mit Akismet geschützt - Informationen dazu siehe Datenschutzerklärung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s