Internet der Dinge: Wir sind mittendrin

Während es beim Social Media Club sonst eher um die Kommunikation mit Menschen geht, stand der Abend am 8. Juni im Zeichen der Kommunikation zwischen Maschinen: Es ging um das Internet der Dinge.

Andreas Manthey und Michael Erlekam

Andreas Manthey und Michael Erlekam, Referenten des #smcmuc am 8. Juni 2015

Wo kann man das Internet der Dinge besser präsentieren als in einem Raum, in dem früher die gesamte Straßenbeleuchtung Münchens gesteuert wurde? Die beiden Referenten, Michael Erlekam von Oracle und Andreas Manthey von Valtech, haben in der sogenannten Kommandozentrale im Kreativquartier in München gezeigt, dass das Thema längst im Alltag angekommen ist.

Smart Home: Nur mit Mehrwert

Michael Erlekam ist Berater bei Oracle. Er ist spezialisiert auf Anwendungsentwicklung und Lösungsarchitekturen und beschäftigt sich bereits seit 2008 mit dem Thema. Doch was ist das Internet der Dinge? Es geht um die Kommunikation zwischen Geräten. Vernetzte Kühlschränke, Thermostate oder Eingangstüren. Für viele unter dem Begriff ‚Smart Home‘ bekannt. Aber ist das schon smart? Stellen wir uns einen Kühlschrank vor, der erst mit Schokolade aufgefüllt wird, wenn die Fitnessuhr ihm mitteilt, dass wir unser Fitnessprogramm absolviert haben. Michael betont, dass es erst smart wird, wenn wirklich Mehrwerte und Erleichtungen durch die Automatismen entstehen. In diesem Fall kann man sich über den Mehrwert natürlich streiten.

Für Unternehmen ist IoT (Internet of Things) eine Chance für bessere Steuerung, aber auch für bessere Datensicherheit. Die Verbindung zwischen den Geräten müsse nicht über das Internet laufen, sie könne auch in einem lokalen Netzwerk stattfinden, so Erlekam.

Das Internet der Dinge ist schon da

An dem Abend waren sich alle einig, IoT bzw. die dazugehörigen Prozesse, haben sich noch nicht etabliert und es geht sehr langsam voran.

Ist das wirklich so? Im zweiten Vortrag zeigt sich, dass jeder, der mit dem Auto unterwegs ist, bereits vom Internet der Dinge umgeben ist.

Andreas Manthey ist Berater bei der Internetagentur Valtech. Sein Schwerpunkt liegt im Bereich Digital Automotive.

Laut Andreas wird das Auto mit dem Internet der Dinge immer mehr zu einem Device. Die meisten neuen Autos seien bereits mit vielen kleinen Kommunikationsboxen ausgestattet, die dem Hersteller verraten, wie schnell das Auto fährt, wie viele Personen im Auto sitzen oder wie groß der Kunde ist, der im Auto sitzt.

Die Software wird es sein, die das Internet der Dinge in Zukunft prägen und für den Kunden viele Vorteile bringen werde: Vorausschauende Wartung, das Notrufsystem ecall, der perfekt eingestellte Mietwagen oder der Concierge Service, der (schon heute) weiß, wo ich mich mit dem Auto befinde.

Die Vorteile für den Hersteller sind neben der Kundenanalyse und der direkten Kundenbindung durch eine personalisierte Ansprache die Erhöhung des After Sales.

Ein aktuelles Projekt von Andreas Manthey zum IoT läuft gerade mit Audi in Stockholm unter dem Namen Audi unite, so genanntes Fair Splitting.

Eine WG teilt sich gemeinsam einen Wagen, dabei zahlt jeder nur seine eigene Nutzung. Verwaltet wird alles über eine App, die dem Nutzer die faire Kostenaufstellung anzeigt.

Datenschutz im Internet der Dinge

Durch IoT soll den Nutzerinnen und Nutzern mehr Komfort geboten werden, allerdings ist rechtlich noch nicht geklärt, wer die Hoheit über die Daten hat. Ein für die Zukunft noch spannendes Thema. Welcher Anbieter in der Automobilbranche führend sein wird, ist noch nicht absehbar, da der Markt sich gerade konsolidiere. Es wird der sein, der den Kunden am besten an sich binden kann.

Weitere Berichte zum #smcmuc „Das Internet der Dinge“ vom 8. Juni findet Ihr auch unter

Danke

Wir bedanken uns bei den Referenten, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, bei unseren Sponsoren Oracle und mynewsdesk.com und dem Kreativquartier München. Die Fotos findet Ihr in unserem  Facebook-Album zur Veranstaltung.

Klaus Eck
Anett Gläsel-Maslov
Nina Reddemann

Sabine Sikorski
Sonya Schlenk

Termine

Der nächste Social Media Club findet am 21. September zum Thema “Storytelling” statt.

Advertisements

Kommentare werden vor Spam mit Akismet geschützt - Informationen dazu siehe Datenschutzerklärung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s